RFID Karten sichern nahtlose Mobilität

Der Einsatz von RFID Karten ermöglicht Reisenden das umweltschonende Verkehrsmittel Bahn zu nutzen und gleichzeitig von einer zeitlich und räumlich nahezu unbegrenzten Mobilität zu profitieren. Dies ist deshalb möglich, weil die RFID Karte als beinahe fälschungssicheres Instrument zur Übergabe von Carsharing Autos genutzt werden kann und deshalb bei der Übergabe kein Personal notwendig sein muss. So sind auch kleinere Stationen mit beispielsweise nur einem Auto möglich, welches dann trotzdem 24 Stunden am Tag genutzt werden kann. Ohne eine RFID Karte wäre die Fahrzeugübergabe an wenige Standorte gebunden und nur dort möglich wo 24 Stunden am Tag Mitarbeiter anwesend sind – wie beispielsweise einer größeren Tankstelle.

Wenn sich ein Carsharing Anbieter für RFID Karten entscheidet, dann gewährleistet dies eine eindeutige Zuordnung von Nutzer und Fahrzeug. Zum Öffnen ist dann sowohl eine vorliegende Reservierung notwendig, als auch das Führen der RFID Karte über ein Lesegerät. Nur wenn Beides zusammentrifft, dann wird das Fahrzeug freigegeben und über die Zentralverriegelung die Fahrzeugtür geöffnet. Mit der RFID Karte kann man auch sicher gehen, dass nur angemeldete Kunden ein Fahrzeug bekommen. Denn das einfache Durchziehen einer Kreditkarte oder einer Zahlungskarte der Bank reicht für die Fahrzeugabholung nicht aus.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter