Uhren

Eine Sekunde ist eine Sekunde, egal wie sie genutzt wird
Den Gang der Zeit begleitet meist das Ticken einer Uhr. Egal ob Wanduhr, Standuhr, Bahnhofsuhr, Armbanduhr oder Wecker, das gleichmäßige Tick-tack begleitet unser Leben Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute und zählt die Sekunden. Was wir aus diesen Sekunden machen, bleibt uns überlassen.

Uhren ermöglichen Gesellschaft
Gesellschaftliches Leben funktioniert nur, weil Menschen sich an Zeiten halten. Uhren sagen uns, wann die Arbeit beginnt und wann Freizeit; sie sagt uns, wann wir zu einem Termin zu erscheinen haben und wann wir zu einem gemütlichen Kaffee verabredet sind. Die Uhr bleibt neutral, erinnert uns aber höflich daran, Zeiten einzuhalten, um Mitmenschen nicht zu enttäuschen. Tick-tack.

Uhren können Sinn stiften
Uhren erinnern daran, dass der Tag viele einzelne Sekunden für jeden einzelnen bereithält. Jede Sekunde, die die Uhr zählt, kann als Geschenk gesehen werden. Der erste Blick am frühen Morgen aus dem Fenster, vielleicht scheint die Morgensonne auf den Frühstückstisch. Die Uhr tickt unaufhaltsam, sagt dabei jedoch: „Genieße die Sonne!“ Beim verlassen des Hauses begleitet die meisten Menschen die Armbanduhr. Sie erinnert daran, dass wir den Mitmenschen in jeder Begegnung ein Lächeln schenken sollen. So zählt sie glückliche Sekunden. Tick-tack.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter